Am Anfang jeden Projektes stehen die Bedürfnisse der Stakeholder und des Auftraggebers

Um die täglichen Herausforderungen im Details zu meistern, mag der Projektanlass (das Warum) schon einmal aus dem Blickfeld geraten. Deshalb spielt die unmissverständliche und eindeutige Definition der Nutzeranforderungen sowie der daraus resultierende Maßnahmenbedarf als 'Richtschnur' zur nachfolgenden Planung und Qualitätssicherung eine zentrale Rolle. 

Das WARUM, WAS, WANN und WIE mündet in Informationen "im Auftrag" des Bestellers und seines Projektes, dessen Primärziel zunächst nur ein mangelfreies und genehmigungsfähiges Bauwerk ist. Weitere Nutzungsmöglichkeiten der im Auftrag digital ausgetauschten Ergebnisse zum Zwecke der Bauherrenaufgaben sind dann zunächst inkludiert. Zusätzlichen Objekt- und Informationsbedarf sollte der Auftraggeber deshalb mit Bedacht formulieren, da sie bereits mit der dem Primärziel entsprechenden Primärleistung  einhergehen könnten.

BAUFENSTE.DE hilft dem Bauherren bei der Bewältigung dieser komplexen Fragestellung, um jede Anforderungen einem sinnvollen Bedarf und einer gezielten Einsatzmaßnahme im Zuge der beauftragten Leistungen zuzuordnen bzw. diese bis zur Abnahme und Übergabe sicher zu steuern.


Ausgangsdokumente für die Planung und Qualitätssicherung des Bedarfs sind das vom AG erstellte Lastenheft mit dem Bedarfsplan, dem Bau- und Ausstattungskatalog, Vorgaben zum rechtlichen Rahmen, zum organisatorischen Aufbau, zu vorhandenen  Ressourcen, den Termin- und Kostenzielen sowie zum grundsätzlichen Projektablauf oder vorgegebenen Standardprozessen. Alle Grundlagen werden im Projekthandbuch zusammengetragen.

Wir entwickeln und pflegen alle Projektvereinbarungen, Anforderungen und Regeln mit unserer digitalen Redaktionsplattform, um daraus stets aktuelles, inhaltlich vernetztes und konsistentes Projekthandbuch abzuleiten sowie  diese digitalen Kataloge zum Austausch mit CDE, BIM, AVA, Terminplanung, Issue-Tracking oder Task-Management zu nutzen.

Stellvertretend für das Anwendungsumfeld der Bedarfsplanung stehen neben BIM und CAD sowie einer Vielzahl von Autorensystemen zur Planung und Ergebnisbearbeitung, jene Plattformen (meist SaaS), die der gezielte Zusammenarbeit dienen und eine wirksame Qualitätssicherung erlauben:

  • CDE (Common Data Environment), Projektraum, Collaboration
  • Aufgabenmanagement, Issue Tracking, Mängelmanagement
  • Requirements Management, Bedarfsplanung, Gebäude- und Raumbücher

Unser Ansprechpartner für diesen Themenbereich ist

Herr Matthias Bendel +49 (0) 6196 / 6529 845





 BAUFENSTER.DE 
 der grüne Daumen für nachhaltige Arbeitsergebnisse  
E-Mail
Anruf
Infos
LinkedIn